Galerie Baumgartl
Künstler

Mel Ramos

Mel Ramos ist eine Legende der Pop-Art. Seit Mitte der 1970er Jahre beschäftigte sich der Künstler mit der Darstellung von Pin-up-Girls und Zitaten aus der Werbung, die sich der aufreizenden Weiblichkeit bedienen. Ramos überspannt, was in der amerikanischen Reklame der 1960er Jahre angelegt ist: Produkte durch erotisierende Darstellungen besser zu vermarkten, ganz nach dem Motto „sex sells“. So zeigt Ramos sich um Cola-Flaschen, Zigarettenpackungen oder auf Käsestücken räkelnde Pin-up-Girls, die seine Bildwelten bestimmen.

Eindrücke aus der Galerie

About Mel Ramos

Aber auch in der Kunstgeschichte wird Ramos fündig: er persiflierte die Aktbilder klassischer Meister wie Ingres, Modigliani und Manet, indem er deren subtile Erotik durch den direkteren Sexappeal seiner Pin-ups ersetzte. Mit ihrer frechen, provokanten und überspitzten Art sind Ramos‘ Protagonistinnen oft auch Angriffsfläche für konservative und feministische Kritiken. Wie auch immer man das Werk von Ramos bewerten mag: seine Pin-ups sind zu seinem einzigartigen und unverwechselbaren Markenzeichen geworden und die Arbeiten des Malers und Grafikers sind unter anderem Teil der Sammlungen des Whitney Museum of American Art in New York, des San-Francisco-Museum of Modern Art und des Museum of Contemporary Art in Los Angeles.  

 „Mein gesamtes Werk ist Ausdruck der Tatsache, dass ich Frauen wirklich liebe und ihre Schönheit zelebriere. Kein anderes Sujet könnte mich jemals so sehr faszinieren wie Frauen.“